Nadelhüpfer und Seelendinge

Nadelhüpfer und Seelendinge

Spuren . . .

. . . laufen zusammen, überschneiden sich. Aber an den Berürungspunkten bilden sich Muster, entstehen Begegnungen. Und alle Muster zusammen ergeben ein Gesamtbild. Mein Blog ist eins dieser Muster und lädt Euch ein, den Spuren zu folgen . . .

Über mich

Mein Bild
Ich - bin ich! Doch - wer bin ich wirklich? Ich gestalte und forme mein Leben. Es reicht mir nicht, an mir etwas geschehen zu lassen. Ich bin ich! Doch - wer bin ich wirklich? Es ist nicht genug, nur Empfänger zu sein und mich von den Ereignissen formen zu lassen. Ich bin ich! Ich habe Hände und Füsse, einen Kopf und ein Herz, eine Seele und einen Geist. Doch - wer bin ich wirklich? Ich habe Vorstellungen und Hoffnungen, ich habe eine Fantasie und einen Willen, ich habe Visionen und habe Träume. Ich habe aber auch Aengste und Sorgen, Mutlosigkeit und Traurigkeit sind mir nicht fremd. Bin ich das wirklich? Aber dieses alles trägt dazu bei, das ich bin wie ich bin. ICH BIN ICH !!!

Allerlei Seelendinge

Allerlei Seelendinge

Ein Lächeln auf Deinem Gesicht ist wie ein Sonnenstrahl an einem kalten Wintertag, wie ein unerwartetes Ereignis. Darum lass dir niemals dieses Lächeln nehmen.

Follower

Montag, 6. Dezember 2010

Kekse für den Nikolaus - oder für kleine und grosse Kinder!!


                                                      

         Keks zum Ausstechen

Keks zum Ausstechen? Das haben wir gleich:
Ich rühre 3 eigrosse Stück Butter weich,
2 Tassen Zucker und Eier 3
Und eine Messerspitze salz dabei.
Das alles, ohne mich gross zu sputen,
Verrühre ich ungefähr 5 Minuten;
Dann rühr ich ein Päckchen Backpulver dran,
Auch etwas Vanille - wenn man kann,
Und nach Belieben
Zitronenschale, natürlich gerieben!
Schliesslich verrühr ich die ganzen Massen
Mit Mehl - "Wie viel?"- Na, so 8 Tassen.
Nun alles aufs Wallbrett! Das geht aber fein!
Eine Tasse Mehl noch knet ich hinein, 
Dann well ich den Teig - aber nicht zu dünn! -
Auf meinem Wellbrett schön her und hin,
Bis alles ganz glatt gewalzt sieht aus,
Nun stech ich mit allerlei Formen heraus, 
Und alles, was ich fein sauber mir stech,
Leg ich auf ein gefettetes Blech
Und backe und backe, bis goldgelb und schön
Meine fertigen Kekse sind anzusehn!
Will ich noch was Besondres erreichen,
Kann ich die Plätzchen mit Eigelb bestreichen
Und dann mit Sternenzucker bestreun.
     Au, das schmeckt fein!!!

Text: Adolf Holst aus "Steig ein mein Kind...."
Lappan -Verlag
Illustration: Else Wenz-Vietor
Bildquelle: Internet

    
Einen schönen Nikolausabend wünsche ich Euch!


                   Alles Liebe, Beate

Kommentare:

  1. dankeschön fürs Rezept, vielleicht probier ich es ja noch aus, baer auf jeden Fallwünsche ich Dir ebenfalls einen schönen Nikolausabend.

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Na wenn man das so liest, bekommt man doch glatt Lust drauf gleich mal solche Kekse zu machen.

    LG Heike

    AntwortenLöschen