Nadelhüpfer und Seelendinge

Nadelhüpfer und Seelendinge

Spuren . . .

. . . laufen zusammen, überschneiden sich. Aber an den Berürungspunkten bilden sich Muster, entstehen Begegnungen. Und alle Muster zusammen ergeben ein Gesamtbild. Mein Blog ist eins dieser Muster und lädt Euch ein, den Spuren zu folgen . . .

Über mich

Mein Bild
Ich - bin ich! Doch - wer bin ich wirklich? Ich gestalte und forme mein Leben. Es reicht mir nicht, an mir etwas geschehen zu lassen. Ich bin ich! Doch - wer bin ich wirklich? Es ist nicht genug, nur Empfänger zu sein und mich von den Ereignissen formen zu lassen. Ich bin ich! Ich habe Hände und Füsse, einen Kopf und ein Herz, eine Seele und einen Geist. Doch - wer bin ich wirklich? Ich habe Vorstellungen und Hoffnungen, ich habe eine Fantasie und einen Willen, ich habe Visionen und habe Träume. Ich habe aber auch Aengste und Sorgen, Mutlosigkeit und Traurigkeit sind mir nicht fremd. Bin ich das wirklich? Aber dieses alles trägt dazu bei, das ich bin wie ich bin. ICH BIN ICH !!!

Allerlei Seelendinge

Allerlei Seelendinge

Ein Lächeln auf Deinem Gesicht ist wie ein Sonnenstrahl an einem kalten Wintertag, wie ein unerwartetes Ereignis. Darum lass dir niemals dieses Lächeln nehmen.

Follower

Samstag, 4. Dezember 2010


                                            Wir können dem Licht nicht entgegeneilen,
                                              auch nicht nachlaufen, aber wir können
                                                 es immer im Herzen tragen.
                                                              nach Carla Pols
                                                 
                                  Drei kleine Teddys  und die  kaputte 
                                      Girlande

„Du, Timmy, Guck doch mal. Die schöne Girlande leuchtet ja nicht mehr!“ Flo’s Stimme klingt ganz aufgeregt. „ Ohhhhh jaaaaa, Flo, stimmt, die Lämpchen leuchten ja nicht mehr, Wie schade! Hat die Beate vergessen, den Schalter anzuknipsen?“ Tatsächlich, vorhin brannten die Lichter der Girlande noch. Innerlich stöhne ich schon. So’n Mist, hoffentlich ist es nur ein Wackelkontakt. Aber schnell merke ich: Das ist nicht nur ein Wackler, sondern die Lichterkette hat’s „geputzt“, kaputt, den Geist aufgegeben . . .
„Huch, was macht die Beate denn jetzt?“ Michis Stimme ist vor Aufregung ganz leise geworden. „Guckt mal, sie nimmt die Lichtergirlande vom Fenster. Kommt wir helfen das Lichterdings abzuwickeln, dann geht es schneller.“


Drei kleine Teddys krabbeln in das Girlandengewirr. Nee, Versteckis spielen ist viiiiel schöner als helfen. Eine Weile lasse ich sie gewähren.


Aber dann mache ich mich daran, die kaputte Lichterkette zu ersetzen. Meine Güte, das 100 Lämpchen auf einer Lichterschnur sooo lang sein können. Timmy, Flo und Michi schauen ganz genau zu, wie alles so geht.





 Am Liebsten würden sie . . . aber halt, lieber nicht, sonst haben wir nachher Lichtersalat. 



Aber irgendwann ist es geschafft! Die Girlande erstrahlt in neuem Lichte. Nun ziert sie wieder das Wohnzimmerfenster und meine  kleinen  „Helferlein“  schauen von ihrem Sitzplatz glücklich in den Lichterglanz am Fenster.


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt . . .

                                                 Liebe Grüsse, Beate   

Kommentare:

  1. ich wünsch Dir und Deinen fleißigen Helfern auch einen schönen 2. Advent!

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wieder eine so schöne Geschichte. Ich wünsch euch einen wunderschönen 2. Advent.

    LG Heike

    AntwortenLöschen