Nadelhüpfer und Seelendinge

Nadelhüpfer und Seelendinge

Spuren . . .

. . . laufen zusammen, überschneiden sich. Aber an den Berürungspunkten bilden sich Muster, entstehen Begegnungen. Und alle Muster zusammen ergeben ein Gesamtbild. Mein Blog ist eins dieser Muster und lädt Euch ein, den Spuren zu folgen . . .

Über mich

Mein Bild
Ich - bin ich! Doch - wer bin ich wirklich? Ich gestalte und forme mein Leben. Es reicht mir nicht, an mir etwas geschehen zu lassen. Ich bin ich! Doch - wer bin ich wirklich? Es ist nicht genug, nur Empfänger zu sein und mich von den Ereignissen formen zu lassen. Ich bin ich! Ich habe Hände und Füsse, einen Kopf und ein Herz, eine Seele und einen Geist. Doch - wer bin ich wirklich? Ich habe Vorstellungen und Hoffnungen, ich habe eine Fantasie und einen Willen, ich habe Visionen und habe Träume. Ich habe aber auch Aengste und Sorgen, Mutlosigkeit und Traurigkeit sind mir nicht fremd. Bin ich das wirklich? Aber dieses alles trägt dazu bei, das ich bin wie ich bin. ICH BIN ICH !!!

Allerlei Seelendinge

Allerlei Seelendinge

Ein Lächeln auf Deinem Gesicht ist wie ein Sonnenstrahl an einem kalten Wintertag, wie ein unerwartetes Ereignis. Darum lass dir niemals dieses Lächeln nehmen.

Follower

Donnerstag, 7. April 2011

Frühling läßt sein blaues Band

 Frühling läßt sein blaues Band
 Wieder flattern durch die Lüfte,
Süße, wohlbekannte Düfte
             Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
                        Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
          Dich hab ich vernommen!
                                                      Eduard Mörike (1804-187)
  Zeit, Zeit sollte man/frau haben, Zeit, um alles umzusetzen, was einem im Kopfe herumschwirrt. Und doch, es plagt mich, im Moment ein kreatives nicht Vorankommen bei dem, was ich eigentlich sollte, nämlich neue süsse kleine und nicht so kleine Teddys werden zu lassen für die nächste Ausstellung. Und dieses Datum rückt unweigerlich immer näher und näher. 

Vielmehr bastle ich lieber Bildercollagen oder, noch besser Bilderschau's wie die oben, fein mit Musik untermalt, gestaltet, wie ICH will! .... und Nadelkissen! Die Pieksedinger sind ja jetzt hochaktuell und haben auch so was wie Suchtpotential.
 ... und das schöne, warme Wetter draussen macht es auch nicht gerade einfacher. Irgenwie sind sich die Jahreszeiten nicht so ganz einig, wer jetzt dran ist! 
Und manchmal kann auch nur schon der Weg das Ziel sein - auf dem Weg zum Ziele, (schmunzel, hab leider kein Smiley): z. B. Zusammentragen von Materialien, Füllmaterial, Unterteile, Deko ..... und plötzlich, ehe man/frau es sich versieht, ist das kreative Loch umklettert, überwunden, umschifft, nicht mehr da! Na sowas!
Nun denn, lassen wir die Zukunft auf uns zukommen und versuchen, nichts zu erzwingen.

Leise zieht durch mein Gemüt
                                                              liebliches Geläute.
                                                          Klinge, kleines Frühlingslied,
                                                        kling hinaus ins Weite.

                                                         Kling hinaus bis an das Haus,
                                                           wo die Blumen sprießen.
                                                             Wenn du eine Rose schaust,
                                                            sag, ich lass sie grüßen.
                                                                                                  Heinrich Heine

          Alles Liebe, Beate     

Kommentare:

  1. Mensch du machst Sachen mit mir! Ich lese gerade ganz entspannt deinen Post und plötzlich geht die Musik los (Lautstärke natürlich noch voll aufgedreht vom Nachmittag) und jetzt stehe ich hier kurz vorm Herzinfarkt vor Schreck *lach*

    Ja, so kreative "Löcher" kennen wir wohl alle und seltsamer Weise kommen die meistens dann, wenn man sie am Allerwenigsten brauchen kann...
    Aber auch das geht vorbei! Lass dich nicht reinstressen

    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  2. oh ja solch kreative löcher hab ich auch, das ist wohl normal. das geht vorbei und dann klappt alles wieder gut.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  3. Ah Beate, zwei meiner Lieblingsgedichte hast du aufgeschrieben...einfach schön, sie zu lesen und merken...ich kann sie noch auswendig und dazu die Diashow....alles passt zusammen....also ehrlich...wo ist da ein kreatives Loch??
    Liebe Grüße Mona

    AntwortenLöschen